waldorf-kindergarten ingolstadt

Das architektonische Konzept des Waldorf-Kindergartens ist zum einen geprägt durch seine Lage an der verkehrsreichen Westlichen Ringstraße in Ingolstadt, zum anderen durch die Anforderungen, welche sich aus der besonderen Waldorfpädagogik ergeben. Eine Betonmauer trennt den Kindegarten klar zur Straße ab und sorgt für ein geschlossenes Areal mit der notwendigen Ruhe. Die Formensprache des Gebäudes ist geprägt durch runde Formen. Durch die Holzbauweise konnten weitestgehend nachwachsende Rohstoffe verwendet werden.

OBJEKTDATEN
waldorf-kindergarten
westliche ringstr. 28,  ingolstadt
massnahme
neubau
bauherr
stadt ingolstadt
fertigstellung
1997
leistungsumfang
HOAI 1-9
gesamtkosten
620.000 €
datenblatt pdf >